Bockshornkleesamen Ganz keimarm BIO | The KulchaBox
Bockshornkleesamen Ganz keimarm BIO

Bockshornkleesamen Ganz keimarm BIO

Normaler Preis €3,99
Stückpreis  pro 
inkl. MwSt.

Geschichte

Der ursprünglich aus Asien kommende Bockshornklee verdankt seinen Namen den hornförmigen Samen. Schon in der Antike war seine Heilwirkung geschätzt und er verbreitete sich schnell von Indien über große Teile des Mittelmeerraums. Später wurde er in Klostergärten angebaut und verwilderte vielerorts wieder. Hildegard von Bingen schätzte seine Wirkung besonders bei Hauterkrankungen, aber auch bei Blasenentzündungen, Husten, Haarausfall und sogar Diabetes kann der Bockshornklee gute Dienste leisten.

Kochen mit Bockhornkleesamen

Bockshornklee kann wie in Nordafrika, im Nahen Osten sowie in Spanien üblich, frisch gegessen oder gekocht werden. Die Samen können wie keimende Sprossen verwendet und Salaten hinzugegeben werden. Auch Brot und Käse verleiht er einen aromatischen Geschmack.

In Indien sind die Samen Bestandteil von Currymischungen. Die türkische Küche verwendet Bockshornklee unter anderem für Gewürzpasten, mit dem Trockenfleisch ummantelt wird.

Tee

Bockshornklee kann bei vielen Erkrankungen die Heilung unterstützen. Er wirkt antibakteriell und desinfizierend, weshalb er bei Entzündungen der Haut, der Blase, im Hals, als auch im Rachen- und Mundbereich sowie bei Geschwüren Linderung verschaffen kann. Auch bei Diabetes kann seine blutzuckersenkende Wirkung helfen.

Ein Tee aus den Samen des Bockshornklees hilft bei vielerlei Beschwerden. Er wirkt stärkend bei allgemeiner Schwäche, als auch appetitanregend und leicht abführend. Bei Atemwegserkrankungen wie Bronchitis und Husten wirkt er schleimlösend. Zudem stärkt er das Immunsystem und kann Fieber senken. Seine antibakterielle Wirkung kann Mundgeruch verringern.